Alternative Lernformen

 

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Kinder gerecht zu werden, setzen wir erweiterte Unterrichtformen ein.

Fächerübergreifendes Unterrichten, Lernziele und Stationenbetrieb gestalten den Unterricht abwechslungsreich und lustbetont.

Offenes Lernen (nach Montessori): In den offenen Lernstunden (3 Tage/Woche je 2 Stunden) bestimmen die Kinder eigenverantwortlich, wie schnell, intensiv und mit wem sie den Lernstoff erarbeiten.

LehrerInnen erstellen fürs Offene Lernen Arbeitspläne in den Haupt- und Realienfächern für die Kinder, die diese dreimal pro Woche (je eine Doppelstunde) selbstständig oder in Partnerarbeit erarbeiten. Dabei fungieren LehrerInnen als Helfer.